Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Veranstaltungen uvm.

Veranstaltungen

Zeitraum

Große Sonderausstellung "Zweiradbau bei SIMSON-Suhl. 1950-1989"

Große Sonderausstellung "Zweiradbau bei SIMSON-Suhl. 1950-1989"

05.05.2017 bis 31.10.2017
Städtisches Museum Zeulenroda
Städtisches Museum Zeulenroda
Sonstige, Städtisches Museum

Das Städtische Museum Zeulenroda präsentiert eine Schau über die Geschichte der Zweiradproduktion und die Produktpalette des ehemaligen VEB Fahrzeug- und Gerätewerkes Simson Suhl / VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerkes „Ernst Thälmann“. Sie wird als Große Sonderausstellung in der gesamten unteren Etage des Städtischen Museums Zeulenroda gezeigt. In dieser Ausstellung werden nahezu alle handelsüblichen Fahrzeuge präsentiert, die während des Zeitraumes zwischen 1950 und 1989 in Suhl produziert wurden. Es werden im Städtischen Museum Zeulenroda jedoch nicht nur Mopeds, Mokicks und Motorroller zu sehen sein, sondern auch historische Blechschilder der Simson-Händler und Vertragswerkstätten, Reklame aus vier Jahrzehnten Simson-Fahrzeugbau, Bekleidung des Simson-Werkstattpersonals, Spezialwerkzeuge und vieles mehr. Über die gesamte Ausstellungsdauer werden für die kleinen und mittleren Gäste des Städtischen Museums verkehrspädagogische Schulungen angeboten.

Parallel zu dieser Sonderausstellung veranstaltet das Städtische Museum Zeulenroda am 9. September 2017 um 18.00 Uhr folgenden Multivisions-Live-Vortrag von und mit Doris Wiedemann in der Stadthalle Zeulenroda: „Taiga Tour - 40.000 Kilometer allein mit dem Motorrad von München durch Russland nach Korea und Japan“ Die Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind zum Preis von 12,50 € im Städtischen Museum erhältlich.

Die Eintrittskarte ist ein Kombiticket und beinhaltet den Besuch des Vortrags „Taiga Tour“ von Doris Wiedemann in der Stadthalle Zeulenroda sowie den einmaligen Besuch der Sonderausstellung „Zweiradbau bei Simson-Suhl. 1950-1989“ im Städtischen Museum Zeulenroda.

Taiga Tour - Allein mit dem Motorrad  40.000 km durch Russland, Japan, Korea und zurück

Taiga Tour - Allein mit dem Motorrad 40.000 km durch Russland, Japan, Korea und zurück

09.09.2017
18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Städtisches Museum Zeulenroda
Stadthalle Zeulenroda
Sonstige, Städtisches Museum

Eine Einladung zum Kaffeetrinken verführte Doris Wiedemann zu einer Reise um die halbe Welt. In fünf Monaten fuhr die Journalistin allein mit ihrem Motorrad 40.000 Kilometer quer durch Russland, nach Korea, Japan und wieder zurück. Unterwegs besuchte sie das größte Motorradtreffen Russlands und fand neue Freunde in Wolgagrad, dem ehemaligen Stalingrad. Sie erlebte die Weite der russischen Taiga und war die erste Motorradfahrerin, die mit ihrem Motorrad nach Südkorea illegal einreiste, weil Landesfremde dort nicht mit dem eigenen Motorrad einreisen dürfen. Von der Südhälfte der koreanischen Halbinsel aus nahm sie ganz offiziell an einer Motorradtour im diktatorischen Nordkorea teil, und ist damit die erste Nicht-Koreanerin, die in dem abgeschotteten Land Motorrad fuhr. Zum Schluss machte sie noch einen Abstecher nach Japan, bevor sie quer durch Russland wieder nach Hause fuhr. Doris Wiedemann begegnete auf ihrer Reise der deutschen Geschichte und dem asiatischen Glauben, sie lernte fremde Kulturen kennen und traf alte Freunde. Die spannendsten Momente ihrer Reise waren jedoch die Begegnungen mit den Einheimischen. Immer wieder luden sie wildfremde Menschen ein und zeigten der Reisenden ihr Land. Im Anschluss an ihren Vortrag beantwortet die erfahrene Weltenbummlerin Fragen und signiert ihre Bücher. Die Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind zum Preis von 12,50 € im Städtischen Museum erhältlich.

Die Eintrittskarte ist ein Kombiticket und beinhaltet den Besuch des Vortrags „Taiga Tour“ von Doris Wiedemann in der Stadthalle Zeulenroda sowie den einmaligen Besuch der Sonderausstellung „Zweiradbau bei Simson-Suhl. 1950-1989“ im Städtischen Museum Zeulenroda.

Dieter Grell liest Franz Kafka

Dieter Grell liest Franz Kafka

02.11.2017
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Freundeskreis Städtisches Museum Zeulenroda e.V.
Städtische Museum Zeulenroda
Sonstige, Städtisches Museum

Bericht für eine Akademie „Hohe Herren von der Akademie! Sie erweisen mir die Ehre, mich aufzufordern, der Akademie einen Bericht über mein äffisches Vorleben einzureichen. In diesem Sinne kann ich leider der Aufforderung nicht nachkommen. Nahezu fünf Jahre trennen mich vom Affentum, eine Zeit, kurz vielleicht am Kalender gemessen, unendlich lang aber durchzugaloppieren, so wie ich es getan habe. Als ich dem ersten Dresseur übergeben wurde, erkannte ich bald die zwei Möglichkeiten, die mir offenstanden: Zoologischer Garten oder Varieté. Ich zögerte nicht. Und ich lernte, meine Herren. Ach, man lernt, wenn man muß; man zerfleischt sich beim geringsten Widerstand. Die Affennatur raste, sich überkugelnd, aus mir hinaus und weg, so daß mein Lehrer selbst davon fast äffisch wurde…“ Ein alter Affe betritt die Bühne und hält eine umwerfende Rede, beinahe wie ein Mensch. Unter der Regie von Roland Heitz gelingt es Dieter Grell, dieses Halbwesen zu verkörpern, nicht nur äußerlich? Der Zuschauer ist irritiert, gefangen in Kafkas grandiosem Monolog, genauso wie der Mensch gewordene Menschenaffe vor ihm.