Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Städtisches Museum Zeulenroda
Städtisches Museum Zeulenroda
Dreieinigkeitskirche Zeulenroda
Dreieinigkeitskirche Zeulenroda
Städtisches Museum Zeulenroda
Städtisches Museum Zeulenroda

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Ausstellungen

10.02.-16.04.2017 „Babylon. Bagdad. Palmyra – Meine Reisen ins antike Zweistromland“

Die Ausstellung „Babylon, Bagdad, Palmyra – meine Reisen ins antike Zweistromland“ präsentiert 75 Farbfotos, die Syrien und den Irak zum Thema haben. Sie wird als Große Sonderausstellung im Städtischen Museum Zeulenroda gezeigt. Ihr Schwerpunkt liegt auf den Kulturdenkmälern des antiken Zweistromlandes, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Der Autor Dr. Heinz Frotscher besuchte zwischen 1984 und 1989 als Journalist des ADN mehrfach Syrien und den Irak. 1987 präsentierte er seine vielfach gelobte Fotoausstellung „Gesichter Arabiens“ in Bagdad. Als Vorsitzender des Internationalen Bildjournalistenverbandes organisierte er 1989 die Weltausausstellung „Interpressfoto“ – wieder auch mit eigenen Fotos – in Damaskus. Zahlreiche der im Städtischen Museum Zeulenroda gezeigten Bilder waren im Rahmen dieser beiden Ausstellungen auch in Bagdad und Damaskus zu sehen. Dr. Heinz Frotscher konnte noch viele jener Kulturdenkmäler besuchen und vor allem fotografieren, die heute nicht mehr existieren. Sie fielen in der jüngsten Vergangenheit Kriegen und Terrorismus zum Opfer. Somit stellen die im Städtischen Museum Zeulenroda präsentierten Fotos ein einzigartiges Bildarchiv des gesamten Zweistromlandes dar. Dies bildet den eminenten Wert und die einzigartige kulturhistorische Bedeutung dieser Ausstellung. Ergänzt wird die Fotoschau durch Gebrauchs- und Kunstgegenstände aus Syrien und dem Irak. Der 1935 in Zeulenroda geborene Autor war als Bildjournalist in Berlin sowie als Honorar-Dozent für Bildjournalistik tätig und bereiste viele Länder auf verschiedenen Kontinenten mit der Kamera. Er schuf bisher 13 Bücher und 16 Fotoausstellungen. Die aktuelle Ausstellung „Babylon, Bagdad, Palmyra – meine Reisen ins antike Zweistromland“ wird bis zum 16. April im Städtischen Museum Zeulenroda gezeigt.