Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuelles
Artikel vom 18.10.2018

Vergabe des Denkmalschutzpreises des Landkreises Greiz

Landrätin Martina Schweinsburg (r.) überreichte Gerhard Hadlich (2.v.r.) den wohlverdienten Denkmalpreis

In der Wöhlsdorfer Kirche ehrte die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg am Mittwoch, dem 5. September 2018 zwei Kommunen und zwei private Bauherren mit dem Denkmalschutzpreis 2018. Zum 17. Mal vergab der Landkreis Greiz in diesem Jahr diesen Preis. Damit würdigt er herausragende Pflege-, Erhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten an Kulturdenkmalen. Gerhard Hadlich aus dem Zeulenroda-Triebeser Ortsteil Arnsgrün wurde der Denkmalpreis verliehen für seinen enormen persönlichen und finanziellen Einsatz zur Errichtung eines Denkmals für im 2. Weltkrieg gefallene Arnsgrüner, gleich neben dem vorhandenen Gedenkstein für die Opfer des 1. Weltkrieges. In mühevoller und akribischer Forschungsarbeit ermittelte er die Namen der Toten, die nun für die Nachwelt in Erinnerung gerufen werden. Auch den rund 5400 Euro teuren Stein hat Gerhard Hadlich größtenteils aus eigener Tasche bezahlt, abgesehen von rund 540 Euro Spenden von Arnsgrüner Bürgern. Der Feuerwehrverein half beim Aufstellen des Gedenksteins und gibt bei der Pflege der Erinnerungsstätte Unterstützung.