Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Altes Stadtwappen von Zeulenroda
Altes Stadtwappen von Zeulenroda
Rosa-Luxemburg-Platz
Rosa-Luxemburg-Platz
Reussenthrone am Zeulenrodaer Meer
Reussenthrone am Zeulenrodaer Meer

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
OT Arnsgrün - Bernsgrün - Pöllwitz

Arnsgrün-Bernsgrün-Pöllwitz

Ansicht von Pöllwitz

Arnsgrün mit der Ortschaft Büna liegt landschaftlich sehr reizvoll im Vogtländischen Oberland. Gaststätten laden zur Einkehr ein, Übernachtungsmöglichkeiten sind privat und in der "Kölbelmühle" vorhanden. Gemeinsam mit den ortsansässigen Vereinen werden Sportfeste und -veranstaltungen sowie Dorf- und Parkfeste organisiert. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Kartbahn. Gut beschilderte Rad -und Wanderwege laden in die Wald -und wiesenreiche Umgebung ein. Landwirtschaft und kleine bis mittlere Handwerksbetriebe geben dem Ort seine Prägung.

Bernsgrün mit Schönbrunn und Frotschau liegt in landschaftlich reizvoller Gegend am Rande des Vogtlandes, direkt an der Landesgrenze Thüringen/Sachsen.Bernsgrün ist der höchstgelegene Ort im Landkreis Greiz, man kann bis ins Vogtland und das Erzgebirge blicken. Vierseithöfe und unter Denkmalschutz stehende Taubenhäuser sowie ein voll erschlossenes Wohngebiet mit noch freien Bauplätzen bestimmen das Ortsbild. Neben einer Versorgungseinrichtung und verschiedenen Gewerbebetrieben ist Bernsgrün vor allem durch die Agrargenossenschaft und Wiedereinrichter landwirtschaftlich geprägt. Die Vereine sorgen für ein reges Leben im Dorf. Für die Freizeitgestaltung stehen der Kinderspiel- und Sportplatz und die Kartbahn zur Verfügung. Verschiedene Wanderwege laden ein, die Umgebung zu erkunden.

Pöllwitz mit seinen Orten liegt in einer landschaftlich reizvollen Gegend, umgeben von Wiesen, Feldern und dem über 2000 ha großen Pöllwitzer Wald. 1340 wurde der Ort und die sehenswerte Wehrkirche erstmals urkundlich erwähnt. Erholung findet man beim Wandern, Reiten, Camping und in den Pensionen und Gaststätten. Vom Randgebiet des Pöllwitzer Waldes hat man freie Sicht auf die Landschaft des Vogtlandes und bis ins Erzgebirge. Pöllwitz liegt an der Bahnstrecke Werdau-Mehltheuer und ist auch mit dem Bus und Auto gut zu erreichen. Es gibt einige kleine und mittlere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe sowie die landwirtschaftliche Produktion. Ein reges Vereinsleben sorgt auf kulturellem und sportlichem Gebiet immer für Abwechslung. In Dobia ist die denkmalgeschützte Kirche sehenswert. Wolfshain gehört mit zu den höchstgelegenen Orten in der Region, die abseits gelegenen Bauernhöfe lassen die Weite der Landschaft spüren.

Ihr Ansprechpartner

Heidrun Winkler
036628 48104
036628 97395
E-Mail schreiben

Dienstsitz:
Stadtverwaltung Zeulenroda-Triebes
Markt 1
07937 Zeulenroda-Triebes

Öffnungszeiten:
Dienstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr