Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuell
Artikel vom 21.05.2019

Tag der offenen Tür in der Stützpunktfeuerwehr und der Rettungswache Zeulenroda im Meistersweg

Der Traum vieler Kinder, einmal mit der Feuerwehr mitzufahren, wurde am 1. Mai war. Die Kameradinnen und Kameraden der Stützpunktfeuerwehr und der Rettungswache Zeulenroda hatten zum Tag der offenen Tür geladen. Das Wetter meinte es ab Mittag gut und die Schalmeiengruppe aus Bernsgrün sorgte für gute Stimmung, während sich die Sonne durch die Wolken kämpfte. Die Kameraden boten ihren Gästen neue Essensangebote aus der eigenen Gulaschkanone mit Unterstützung von der Kita Sonnenschein und lokalen Unternehmen. Zum ersten Mal war ein Feuerlöschtrainer vor Ort mit weit über 130 Zündungen bei den Vorführungen. Wer sein Feingefühl testen wollte, konnte mit dem Rettungsspreizer ein Ei befördern, was leichter aussah als es war. Die Fahrzeugschau der Feuerwehr und des DRK war bei Kindern besonders beliebt, genau wie die Fahrten mit dem großen Löschgruppenfahrzeug der Bernsgrüner Feuerwehr. Kindern wurde es garantiert nicht langweilig, denn es gab eine Hüpfburg und das Spielmobil war vor Ort. Bei Feinschmeckern war der selbstgebackene Kuchen der Kameraden und ihren Angehörigen so gefragt, dass er innerhalb kurzer Zeit ausverkauft war. DJ Heintje unterhielt dazu die Gäste mit Guter-Laune-Musik und der Meistersweg verwandelte sich in eine Straßenfest für jung und alt. Der Tag der offenen Tür gab Einblick in den Alltag der Feuerwehrarbeit und sollte Interesse für neue Kameraden erzeugen. Die Wehrleitung dankte allen Angehörigen der Kameraden für die Unterstützung und auch den Anwohnern des Meistersweges für ihr Verständnis. 39 Kameradinnen und Kameraden mit Angehörigen waren zusammen mit 23 Kameraden der Jungfeuerwehr im Einsatz für das Wohl der Gäste und damit personell gut aufgestellt.

Foto: Alexander Wilhelm (l.) und Sören Heinrich von der Feuerwehr Tauchergruppe Zeulenroda zeigten Ayleen Meichsner und Colin Eckstein was alles für einen Tauchgang, zum Beispiel für die Bergung von Personen oder Gegenständen, wichtig ist. Foto: Marcus Daßler