Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuell
Artikel vom 10.07.2019

Arnsgrün feiert drei Tage 95 Jahre FFw und Gründung der Jugendfeuerwehr

Gigantisches Fest mit vielen Höhepunkten vom 14.-16. Juni 2019

Mit einem großen Festwochenende und sehenswerten erlebnisreichen Höhepunkten begingen die Arnsgrüner mit zahlreichen Gästen ihr 95-jähriges Jubiläum der FFw Arnsgrün. Was die 25 aktiven Feuerwehrleute um Wehrführer Martin Panke und Jugendfeuerwehrwart Maik Klug, die 58 Vereinsmitglieder um Vereinschef Andreas Stiller und ihre fleißigen Helfer an Programmpunkten auf die Beine stellten, verdient wieder einmal größten Respekt und Anerkennung.

Zur Festveranstaltung am Freitagabend stand neben dem Rückblick in Wort und Bild auf die vergangenen fünf Jahre Feuerwehr- und Vereinsleben insbesondere die Gründung und Vorstellung der Jugendfeuerwehr Arnsgrün im Mittelpunkt. Waren die Arnsgrüner Kinder bis 2018 in der Bernsgrüner Jugendfeuerwehr integriert, wuchs deren Zahl nach einer Schnupperstunde in Arnsgrün von 11 auf nunmehr 13 Kinder. „Die Logistik nach Bernsgrün bei 13 Kindern ist schwer zu händeln. Wir bringen aber die jahrelangen Erfahrungen von Bernsgrün in unsere Arbeit hier ein“, berichtet Jugendfeuerwehrwart Maik Klug. Er kann auch in Zukunft nicht nur auf die weitere hilfreiche Unterstützung aus Bernsgrün hoffen, sondern auch von den anderen umliegenden Jugendfeuerwehren aus Thüringen und Sachsen sicherten die Gastredner an diesem Abend ihre Hilfe und Zusammenarbeit zu. Mit nützlichen Geschenken, wie u.a. die Reepschnüre und aufblasbaren Feuerlöscher aus Bernsgrün, die zwei C-Schläuche von Stadtbrandinspektor Steffen Jubold, das vom Ebersgrüner Feuerwehrkameraden Frank Otto eigens selbst hergestelltes Knotenbrett sowie die 100 Euro Geldzuwendung von der Stadt Zeulenroda-Triebes, erleichtern den Arnsgrüner Floriansjüngern den Start. Und an ihrer Seite stehen mit Michaela Scharf, Elisabeth und Alexander Richter und Oliver Rohleder kompetente erfahrene Ausbilder. In den Räumen des ehemaligen Jugendklubs wird das künftige Domizil für den künftigen Feuerwehrnachwuchs sein. Die jungen Floriansjünger erhielten zur Festveranstaltung rote Feuerwehrshirts vom Feuerwehrverein mit dem Aufdruck „Jugendfeuerwehr Arnsgrün“, den Jana Haucke vom Expressdesign Greiz gestaltete sowie ein eigenes Plakat für die jungen Arnsgrüner sponserte.

 

Zu einem wahren Beförderungs- und Auszeichnungsmarathon für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit kam es anschließend, die Landrätin Martina Schweinsburg, Stadtbrandinspektor  Steffen Jubold und Ortsteilbürgermeister Andreas Rosenbaum vornahmen.

Befördert wurden:

Zum Hauptfeuerwehrmann: Andreas Beleites, Oliver Rohleder, Michaela Scharf, Silvio Niemczyk, André Becher, Andreas Stiller

Zum Brandmeister: Erik Kittelmann

Zum Feuerwehrmann: Philipp Popp

Zum Löschmeister: Alexander Richter

Zur Oberfeuerwehrfrau: Elisabeth Richter

Neuaufnahme FFw: Philip Wurzer

 

Für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit wurden geehrt:

Für 10 Jahre: Andreas Beleites, Oliver Rohleder

Für 20 Jahre: Ellen Brückner, Erik Kittelmann, Sandro Kühnler, Martin Panke, Michaela Scharf, Peter Walther

Für 30 Jahre: Jutta Klug, Silvio Niemczyk, Michael Zeh

Für 35 Jahre: Bernd Brückner, Andrea Müller, Klaus Müller, Thomas Müller, Karla Niemczyk, Dietmar Richter, Heidi Seifert

Für 40 Jahre: Achim Becher, Theodor Spranger

Für 45 Jahre: Gerd Kölbel

Für 50 Jahre: Dietmar Roth, Rolf Stiller

Für 55 Jahre: Hanno Dübler, Gerhard Oertel

Für 60 Jahre: Werner Sprenger

Für 65 Jahre: Gerhard Hadlich, Siegmar Neumeister, Ewald Mach

 

Die Ehrenmedaille des Thüringer Feuerwehrverbandes in Bronze erhielten:

Theodor Spranger, Werner Sprenger, Ewald Mach, Maik Klug 

 

Text/Foto: Gabriele Wetzel