Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuell
Artikel vom 16.10.2019

Neues aus der Bibliothek im Oktober

Toller Reisebericht und neue Buchvorstellungen im Oktober

Wir laden Sie herzleich ein, zu einem besonderen Reisebericht von Michi Münzberg am Donnerstag, 24.10.2019 um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek, Markt 8.

Eintritt 8,00€ (mit gültigem Bibliotheksausweis 6,00€)

Vorverkauf: Stadtbibliothek Markt 8

Zwei Länder, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können...

Doch Tibet und Indien haben einen gemeinsamen Nenner - den Dalai Lama.

Von seinen Wurzeln in der Verbotenen Stadt in Tibet, über atemberaubende Pässe im Himalaya, mit klapprigen Bussen und einer legendären Bergbahn führt diese abenteuerliche Reise auf den Spuren von Heinrich Harrer letztendlich zu dem lang erträumten Ziel in den Bergen Nordindiens - dem Thron seiner Heiligkeit.

Auf humorvolle und unterhaltsame Art vermittelt Michi Münzberg Einblicke in die buddhistische Kultur, den tief verwurzelten Glauben der Menschen und die Schönheit der Natur im Herzen Asiens.

 

Empfehlungen aus unseren Buch-Neuzugängen

Hülsmann, Petra: Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Drei Dinge sind Isabelle absolut heilig: ihre Daily Soap, ihre Arbeit im Blumenladen und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant vom ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt.

Mallery, Susan: Wie zwei Inseln im Meer

Sie waren die besten Freundinnen, bis ein Verrat sie trennte. Michelle verließ die idyllische Heimatinsel, Carly blieb - mit dem Mann, den eigentlich Michelle liebte. Nach zehn Jahren führt ein Erbe Michelle zurück. Als sie das Hotel betritt, das ihr Vater ihr vermacht hat, steht sie unerwartet Carly gegenüber. Nur mit deren Hilfe kann Michelle den Familienbetrieb retten. Aber können die beiden Frauen an einem Strang ziehen?

Valmorbida, Elise: Die Madonna der Berge

Venezien 1923: Maria muss dieses Jahr heiraten, denn sie ist schon fünfundzwanzig. Ihr Vater findet einen Mann für sie, der gut aussieht und auch noch nicht alt ist. Sie ist ihm eine gute Frau und bekommt über die Jahre fünf Kinder. Doch die Zeiten sind schwer in den italienischen Bergen. Und im Faschismus ändern sich die Regeln fast täglich. Maria ist fest entschlossen, ihre Familie zu beschützen. Koste es, was es wolle.

Matthies, Moritz: Guten Morgen, Miss Happy

Walter, ein Familienvater Anfang 50, findet es heraus: seine Hündin Miss Happy spricht mit ihm. Jeden Morgen, unter vier Augen. Und sie hat nicht nur ihre ganz eigene Sicht auf die Welt, sondern auch immer gleich eine Meinung parat. Zu Diäten, Fake News, Hundehotels, Diktaturen, Selbstbaumöbeln, Versicherungsfragen oder der Rangordnung im Familienrudel.

Tell, Anna: Vier Tage in Kabul

Die schwedische Kommissarin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie bildet lokale Sicherheitskräfte aus. Gerade erst hat sie einen Angriff der Taliban überlebt, da kommt ein neuer Auftrag: In Kabul ist ein schwedisches Diplomatenpaar verschwunden. Die Botschaft geht von einer Entführung aus. Amanda soll in dem Fall vermitteln.

Vermes, Timur: Die Hungrigen und die Satten

Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod. Aktuell, radikal, beklemmend und komisch zugleich.

Schendel, Katharina: Tod an der Gera

Eine Serie von mysteriösen Mordfällen erschüttert das idyllische Städtchen Arnstadt. Die Polizei steht vor einem Rätsel, denn es scheint keine Verbindung zwischen den Toten zu geben. Ist in Thüringen die blanke Mordlust ausgebrochen, oder sind es die Taten eines Wahnsinnigen, der seine Opfer zufällig auswählt?