Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Zeitraum

Kategorie

Claudia Michaelsen liest Marlene Dietrich "Sag mir wo die Blumen sind"

Claudia Michaelsen liest Marlene Dietrich "Sag mir wo die Blumen sind"

03.12.2022
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Viva Kulturforum
Kreuzkirche
Sonstige

Claudia Michelsen liest „Marlene Dietrich“ 

Sag mir, wo die Blumen sind...

Erinnerungen an und von Marlene Dietrich

Marlene – Ikone der Filmgeschichte, Vamp und Diva: Es sind immer dieselben Legenden, die mit dem Namen Marlene Dietrich verbunden werden, seitdem sie nach ihrem Triumph als fesche Lola im Film „Der blaue Engel“ Anfang der 30er Jahre auszog, von Berlin aus als blonde Venus die Welt zu erobern wie ein Komet. Diese Schauspielerin war widersprüchlicher, moderner und kompromissloser als jeder andere Hollywoodstar. Doch was diese Frau so außergewöhnlich machte, zeigt sich erst, wenn sie in ihrer Zeit gesehen wird.

Marlene Dietrich zog Hosen an, als Frauen dafür auf offener Straße Prügel ernteten. Sie holte ihr Kind nach Hollywood, als Muttersein das Aus für einen erotischen Filmstar bedeutete. Sie widerstand den Lockrufen Hitlers, als viele ihrer Kollegen umfielen. Und sie begann in einem Alter, in dem andere für immer von der Bühne abtraten, eine zweite Karriere als Diseuse.

Mit ihrer Lesung stellt Claudia Michelsen das Leben einer Frau vor, die sich ein Leben lang systematisch dem Zugriff entzog und immer noch Rätsel aufgibt: Wie konnte sie, deren Liebhaber Erich Maria Remarque, Gary Cooper, Jean Gabin, John F. Kennedy und Yul Brynner hießen, sich als nicht schön bezeichnen? Hatte sie doch mit ihrer übermächtigen erotischen Aura Weltruhm erlangt. Warum zweifelte sie an ihren schauspielerischen Fähigkeiten? Und wie kam es, dass diese umschwärmte Diva ein Leben lang über Einsamkeit klagte? In den Büchern ihrer Erinnerungen hat Marlene Dietrich auf diese und andere Fragen geantwortet, um schonungslos Rechenschaft abzulegen über ihr bewegtes Leben.

Weihnachtskonzert der städtischen Musikschule "Fritz Sporn"

Weihnachtskonzert der städtischen Musikschule "Fritz Sporn"

04.12.2022
16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Städtische Musikschule "Fritz Sporn"
Dreieinigekeitskirche
Sonstige

Am Sonntag, dem 4.12. 22, findet um 16.00 Uhr unser diesjähriges Weihnachtskonzert in der Dreieinigkeitskirche statt. Angefangen von den Jüngsten bis hin zu den erwachsenen Schüler*innen sind alle mit Eifer dabei, um mit ihren Lehrern ein vielfältiges Programm vorzubereiten.

„Es brennt der Rost, es glüht der Wein. Der Förderverein lädt herzlich ein!“

Unter diesem Motto verkauft unser Förderverein im Rahmen unseres Konzertes ab 15 Uhr an der Dreieinigkeitskirche leckere Roster und Kekse sowie Glühwein und Kinderpunsch.

 
Ein Abend im Advent

Ein Abend im Advent

07.12.2022
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Kulturforum VIVA e.V.
Kreuzkirche
Sonstige, Städtisches Museum

Ein Abend im Advent in der Kreuzkirche Zeulenroda

Ein Abend im Advent mit Gospelmusik, Geschichten und Köstlichkeit am Mittwoch, 7.12.22 um 19 Uhr

Es soll besinnlich werden, vorweihnachtlich, gesellig, gemütlich und jenseits der Hektik im Alltag. Am Mittwoch, 7.12. ab 19 Uhr lädt VIVA Kulturforum zu einem Abend im Advent ein. Zu hören sein wird das Weihnachtsprogramm des Gospelchores „Living Tones“ sowie Geschichten, einfühlsam und ausdrucksstark gesprochen von Michel Debus. Für vorweihnachtliche Köstlichkeiten aus den Backstuben und Küchen der Vereinsmitglieder wird gesorgt. Beschwingte Gospelmusik, oder „be-swingt“ in diesem Fall, wurde zusammen gestellt, auch Spirituals und ein paar unbekanntere Arrangements sind dabei, gefühlvoll vorgetragen und begleitet am Piano. Lassen Sie sich einladen zu einem entspannten Abend mitten im Advent mit Musik, Besinnlichem und typischen Naschereien.

 

Mittwoch 7. Dezember 2022, 19 Uhr, Kreuzkirche Zeulenroda
Eine Veranstaltung des »VIVA Kulturforum« e.V.

Eintritt 8 €  im Vorverkauf im Pfarrbüro, Kirchstr.17 oder Bücherstube Sommer Markt 11 Zeulenroda, Abendkasse 10 €

Familienweihnacht

Familienweihnacht

11.12.2022
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Förderverein des Städtischen Museums Zeulenroda.
Städtisches Museum Zeulenroda
Städtisches Museum

Vorweihnachtliche Basteleien im Städtischen Museum Zeulenroda

Vorweihnachtliche Basteleien im Städtischen Museum Zeulenroda

Sonntag, 11. Dezember 2022

14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5,00 € / Kinder 2,50 €

Am 3. Advent öffnet das Museum wieder die festlich geschmückten Tore. An verschiedenen Bastelstationen können Kerzen gezogen oder Grußkarten gestempelt werden. Zudem gehören dekorative Papiersterne oder aus hölzernen Wäscheklammern gestaltete Schnee- und Weihnachtsmänner zu den Mitmachaktionen.

Auch der Weihnachtsmann wird persönlich im Museum vorbeischauen. Für diesen Tag steht außerdem eine Kindererlebnisführung auf dem Wunschzettel, bei der auch gewiefte Ratefüchse auf ihre Kosten kommen werden.

Wem der vorweihnachtliche Trubel zu bunt werden sollte, kann auch einfach die Sonderausstellung zu mechanischem Spielzeug oder die stadtgeschichtliche Dauerausstellung durchstreifen.

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, ist ebenfalls richtig. Im Museumsshop lassen sich Bücher oder DVDs zu Zeulenroda-Triebes und Museumsgutscheine ergattern.

Städtisches Museum Zeulenroda

Aumaische Straße 30/32
07937 Zeulenroda-Triebes
Museumsleitung: Dr. Christian Sobeck

Tel. 036628-64135
E-Mail: museum@zeulenroda-triebes.de
www.zeulenroda-triebes.de

Öffnungszeiten

Mittwoch und Freitag: 9.00 – 16.00 Uhr Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 13.00 – 17.00 Uhr

Traditionelles Weihnachtskonzert  mit der Städtischen Musikschule „Fritz Sporn“

Traditionelles Weihnachtskonzert mit der Städtischen Musikschule „Fritz Sporn“

13.12.2022
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Förderverein des Städtischen Museums Zeulenroda
Städtisches Museum Zeulenroda
Städtisches Museum

Konzert mit der Städtischen Musikschule „Fritz Sporn“

Dienstag, 13. Dezember 2022

19.30 Uhr − ca. 21.30 Uhr

Kosten: 15,00 €

Voranmeldung unbedingt erwünscht/Platzanzahl limitiert

Am 13. Dezember findet einmal mehr das beliebte traditionelle Weihnachtskonzert im Städtischen Museum Zeulenroda statt. Dabei musiziert die Städtische Musikschule „Fritz Sporn“ in den atmosphärischen Räumen der Sonderausstellung, in denen zu diesem Zeitpunkt eine Schau zum Thema „mechanisches Spielzeug“ zu bestaunen sein wird. Durch das besinnlich wie abwechslungsreich arrangierte Programm führt Anne Pfau. Um erneut frische musikalische Akzente zu setzen, sind neben den Mitgliedern des Kollegiums auch Musikschülerinnen und Musikschüler mit von der Partie.

Für die Bewirtung sorgt, unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften, der Förderverein des Städtischen Museums Zeulenroda.

Städtisches Museum Zeulenroda

Aumaische Straße 30/32

07937 Zeulenroda-Triebes

Museumsleitung: Dr. Christian Sobeck

Tel. 036628-64135

E-Mail: museum@zeulenroda-triebes.de

www.zeulenroda-triebes.de

Öffnungszeiten

Mittwoch und Freitag: 9.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 13.00 – 17.00 Uhr

 
Puppenspieler Falk Pieter Ulke

Puppenspieler Falk Pieter Ulke

22.01.2023
16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Kulturforum VIVA e.V.
Kreuzkirche
Sonstige, Städtisches Museum

Puppenspieler Falk Pieter Ulke zu Gast

Sonntag, 22.01.2023, um 16 und 19.00 Uhr, Kreuzkirche Zeulenroda

Puppenspiel ist Erleben mit allen Sinnen und kennt zum Glück keine Altersgrenzen. Falk Pieter Ulke gastiert mit seinem Theater MANUART am 22.Januar 2023 um 16  und 19 Uhr in der Kreuzkirche Zeulenroda. Zwei Klassiker der nachdenklichen Geschichten werden gezeigt. „Hans im Glück“ nach dem Märchen der Gebrüder Grimm zu dem der Satz von Fontane passt „Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher werden wollen.“ Auch das Stück am Abend könnte unter diesem Motto stehen, denn in zauberhaften Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry zeigt den Weg des kleinen Prinzen, der erst seine Rose verlassen musste um zu begreifen, dass er sein Glück schon hat. Begleitet wird das Spiel mit Musik von Jessyca Flemming an der Harfe.

Der Phantasie einfach mal keine Grenzen setzen, die Geschichten und Figuren wirken lassen, lachen, nachdenken und miterzählen. Der Puppen- und Schauspieler spielt mit und ohne Puppen lebendig und überzeugend. Pädagogik ist kein vordergründiges Anliegen – Unterhaltung des Publikums ist das Ziel. Es werden ein Märchen und literarischer Stoff in veränderter Form auf die Bühne gebracht. Gezeigt werden um 16 Uhr eine Familienvorstellung, ab 4 Jahren geeignet und um 19 Uhr das Stück für Menschen ab 12 Jahren. Es ist eine Einladung auf Reisen mit unbekanntem Ziel zu gehen und ein klein wenig verändert wieder anzukommen.

Wer mehr erfahren will: manuart.info/projekt/

Sonntag, 22. Januar 2023, 16 Uhr „Hans im Glück“ Familienvorstellung für Menschen ab 4 Jahren, Einlass ab 15.30 Uhr

19 Uhr „Der kleine Prinz“ Vorstellung für alle Menschen ab 12 Jahren, Einlass am 18.30 Uhr,

Kreuzkirche Zeulenroda Eine Veranstaltung des »VIVA Kulturforum« e.V.

16 Uhr Vorstellung Vorverkauf 7 € Abendkasse 10 € 

19 Uhr Vorstellung Vorverkauf 17 € Abendkasse 20 €

Vorverkauf im Pfarrbüro, Kirchstr.17 oder Bücherstube Sommer Markt 11 Zeulenroda  oder reservix.

Puppenspieler Falk Pieter Ulke

Puppenspieler Falk Pieter Ulke

22.01.2023
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Kulturforum VIVA e.V.
Kreuzkirche
Sonstige, Städtisches Museum

Puppenspieler Falk Pieter Ulke zu Gast

Sonntag, 22.01.2023, um 16 und 19.00 Uhr, Kreuzkirche Zeulenroda

Puppenspiel ist Erleben mit allen Sinnen und kennt zum Glück keine Altersgrenzen. Falk Pieter Ulke gastiert mit seinem Theater MANUART am 22.Januar 2023 um 16  und 19 Uhr in der Kreuzkirche Zeulenroda. Zwei Klassiker der nachdenklichen Geschichten werden gezeigt. „Hans im Glück“ nach dem Märchen der Gebrüder Grimm zu dem der Satz von Fontane passt „Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher werden wollen.“ Auch das Stück am Abend könnte unter diesem Motto stehen, denn in zauberhaften Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry zeigt den Weg des kleinen Prinzen, der erst seine Rose verlassen musste um zu begreifen, dass er sein Glück schon hat. Begleitet wird das Spiel mit Musik von Jessyca Flemming an der Harfe.

Der Phantasie einfach mal keine Grenzen setzen, die Geschichten und Figuren wirken lassen, lachen, nachdenken und miterzählen. Der Puppen- und Schauspieler spielt mit und ohne Puppen lebendig und überzeugend. Pädagogik ist kein vordergründiges Anliegen – Unterhaltung des Publikums ist das Ziel. Es werden ein Märchen und literarischer Stoff in veränderter Form auf die Bühne gebracht. Gezeigt werden um 16 Uhr eine Familienvorstellung, ab 4 Jahren geeignet und um 19 Uhr das Stück für Menschen ab 12 Jahren. Es ist eine Einladung auf Reisen mit unbekanntem Ziel zu gehen und ein klein wenig verändert wieder anzukommen.

Wer mehr erfahren will: manuart.info/projekt/

Sonntag, 22. Januar 2023, 16 Uhr „Hans im Glück“ Familienvorstellung für Menschen ab 4 Jahren, Einlass ab 15.30 Uhr

19 Uhr „Der kleine Prinz“ Vorstellung für alle Menschen ab 12 Jahren, Einlass am 18.30 Uhr,

Kreuzkirche Zeulenroda Eine Veranstaltung des »VIVA Kulturforum« e.V.

16 Uhr Vorstellung Vorverkauf 7 € Abendkasse 10 € 

19 Uhr Vorstellung Vorverkauf 17 € Abendkasse 20 €

Vorverkauf im Pfarrbüro, Kirchstr.17 oder Bücherstube Sommer Markt 11 Zeulenroda  oder reservix.

SCHEINHEILIG - Die UNHEILIG Tribute Band

SCHEINHEILIG - Die UNHEILIG Tribute Band

18.03.2023
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Stadtverwaltung Zeulenroda-Triebes
Dreieinigkeitskirche Zeulenroda
Sonstige

Großartig waren sie, die UNHEILIG-Songs wie „Geboren um zu Leben“, „Zeit zu Gehen“, „So wie du Warst“ , „Wie wir Waren“ oder „Ich würd dich gern Besuchen“. Unvergessen werden sie und viele Weitere für immer blieben. Großartig waren nicht nur die Songs, es war vor allem auch der Graf mit seiner tiefen, warmen und berührenden Stimme und seinen vielschichten und tiefgründenden Texten die einen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitnahmen. Fünf junge Menschen, allesamt Profimusiker seit Jahren und Bewunderer des Grafen, seiner Musik und seiner Texte, wollten, dass das was sie live so oft erleben durften auch in Zukunft möglich sein wird. Mit grosser Ehrfurcht zum Original und Liebe zum Werk des Grafen und gleichzeitig auch mit der Freiheit, seiner Musik einen eigenen Stempel aufzudrücken gründeten sie SCHEINHEILIG