Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuell
Artikel vom 15.02.2021

Zeulenroda-Triebeser Wirtschaft bekommt Unterstützung aus der Stadt

Seit dem 1. Januar 2021 ist Anke Weithase-Hupfer die neue Wirtschaftsförderin der Stadt

Zeulenroda-Triebes. Frau Weithase-Hupfer war viele Jahre für die Offensive Mittelstand tätig, initiierte und koordinierte das KMU Netzwerk in Sachsen und bringt Erfahrungen aus der Arbeit in Förderprojekten ein. Sie freut sich auf die herausfordernde Arbeit und die Unternehmen vor Ort.Beraten - Initiieren - Vermitteln - Organisieren – Kooperieren. So umreißt sie kurz die für sie anstehenden Aufgaben, um Zeulenroda-Triebes mit seinen Ortsteilen als Wirtschaftsstandort zu optimieren. Dabei hat sie die Fachkräftesicherung, die Schaffung von besseren Standortbedingungen, die Branchen- und Betriebsgrößenvielfalt beiNeuansiedlung und das Erhalten von Gewerbe, auch durch Nachfolgeregelung, im Focus. Sie erfüllt eine Lotsenfunktion in der Vermittlung zwischen Unternehmen und den Behörden, um einezeitnahe Erledigung der Anfragen zu sichern. Jeden letzten Dienstag im Monat gibt es einen individuellen Beratertag für Unternehmen oder Existenzgründer von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Andere Zeiten sind nach Absprache möglich.Um das Thema Innenstadtbelebung weiter voranzutreiben, traf sich Anke Weithase-Hupfer gemeinsam mit dem Bürgermeister bereits im Januarmit dem Vorsitzenden Bernd Damme vom Gewerbeverband Zeulenroda-Triebes e.V. und denVorstandsmitgliedern Sylvio Richter und Peter Gruhner der Interessengemeinschaft „Zeulenrodaerleben e.V.“. Hauptthema bei bereits weiteren geplanten Zusammenkünften ist die Digitalisierung des Einzelhandels unter bestmöglicher Nutzung von Förderprogrammen aus Land und Bund.Einmal im Quartal ist in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverband ein Themenabend mitinteressierten Firmen geplant, um die Kräfte der lokalen Wirtschaft noch besser bündeln zu können und die Stärken jedes Unternehmens aufzuzeigen.Nachdem Zeulenroda-Triebes viele Jahre keinen Wirtschaftsförderer hatte, konnte Bürgermeister Nils Hammerschmidt sein Wahlversprechen einlösen und den Wunsch der Unternehmen undStadtratsmitglieder erfüllen und die Position gut neu besetzen. Er wünscht Frau Weithase-Hupfer viel Erfolg bei der visionären Arbeit, um Zeulenroda-Triebes weiter nach vorn zu bringen.