Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuell
Artikel vom 01.04.2021

Osterglanz auch in Krisenzeiten

Bernsgrüner Osterbrunnen steht

Wenn die Osterzeit naht, steht für die Bernsgrüner Landfrauen ein Höhepunkt in der jährlichen Vereinsarbeit an. Die Gestaltung des Osterbrunnens mit der Osterkrone ist immer eine feste Größe. Konnte sie im vergangenen Jahr nur als „abgespeckte Variante“ durch die Corona-Krise gestaltet werden, ist dies leider auch für Ostern 2021 der Fall. So fertigte kurzerhand Landmann Friedhold Riedel ein Gestell für eine kleinere Krone an. Den kleinen Kronenaufsatz versah Landfrau Gerlinde Grau zu Hause mit frischem Grün. Ansonsten hat nur der Vereinsvorstand um Vereinsvorsitzende Jutta Riedel vom 14. bis 16. März an der Krone mitgewirkt. So fanden sich am Wochenbeginn mit Jutta Riedel, Renate Helm, Silvia Ott und Petra Palm jeweils nur zwei Frauen täglich zum Binden mit Fichtengrün, dem Anbringen der bunten Ostereier und Aufstellen der Osterhasenfamilie ein. Diese präsentiert sich wieder neben dem Osterbrunnen mit dem kleinen Strohosterhasen im ersten Landfrauen-Holzauto und einem Hasen mit kleinem Handwagen. Der Osterhasenpapa musste sich im Winter durch Riedel einer Stabilisierung des Rückens unterziehen und auch an den anderen Strohhasen wurde Aussehen und Standhaftigkeit verbessert.  Die diesjährige Bernsgrüner Landfrauenosterdekoration bringt Osterstimmung auch in Krisenzeiten. Mit der neuen kleinen, aber feinen gelungenen Osterkrone neben dem Feuerwehr- und Vereinshaus sorgen die aktiven Landfrauen dankenswerterweise wieder für einen österlichen Blickfang im Ort. Außerdem nehmen sie auch damit am diesjährigen Osterkronenwettbewerb der Thüringer Landfrauen teil.  

 

Text/Foto: Gabriele Wetzel