Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuelles
Artikel vom 10.11.2020

Der Wirtschaftstag des Landkreises muss pandemiebedingt ausfallen

Messebesuch in diesem Jahr virtuell und bis Januar möglich

Der Wirtschaftstag des Landkreises muss pandemiebedingt ausfallen –

die Ausbildungsbörse gibt’s trotzdem

 

Es wäre in diesem Jahr der 10. Wirtschaftstag des Landkreises Greiz gewesen, doch das Coronavirus macht diesem Jubiläum einen Strich durch die Rechnung.

Aus heutiger Sicht scheinen die Organisatoren von Landkreis, Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera (IHK), Handwerkskammer Ostthüringen (HWK), Sparkasse Gera-Greiz, Bundesagentur für Arbeit und Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) bei der thematischen Planung des 9. Wirtschaftstages 2019 über hellseherische Fähigkeiten verfügt zu haben, als sie zeitgemäße Unternehmenskommunikation zum Hauptthema wählten. Denn in diesem Jahr zeigt sich, dass die Kommunikation zwischen Unternehmen, Kunden, aktuellen und künftigen Mitarbeitern ohne digitales Knowhow nicht mehr funktioniert. Videokonferenzen, Homeoffice sind seit dem Frühjahr beinahe alltäglich geworden in der internen und externen Kommunikation sowie Informationsverarbeitung.

Not macht erfinderisch, sagt ein Sprichwort – und kreativ – möchte man ergänzen. Und so geht die bei allen bisherigen Wirtschaftstagen so stark frequentierte Ausbildungsmesse 2020 neue Wege, die zwar noch ungewohnt sind, aber eben auch neue Möglichkeiten eröffnen. Zum Beispiel die, dass die 1. Virtuelle Ausbildungsmesse nicht nur auf einen Tag beschränkt ist, sondern seit 4. November und noch bis 31. Januar 2021 besucht werden kann.

Die Idee dazu wurde im Bereich Wirtschaftsförderung des Landratsamtes geboren und die bisherigen Partner der Kammern, der Agentur und des BVMW waren sofort mit von der Partie.

Auch bei den Unternehmen der Region fand diese Idee großartige Resonanz. Mehr als 70 Unternehmen präsentieren sich unter www.berufemap.de/greiz an den virtuellen Messeständen, informieren über ihre Ausbildungs- und Karrierechancen, stehen interessierten jungen Leuten (und deren Eltern) gern Rede und Antwort zu allen Fragen rund um Ausbildung.

Dafür wurden zudem offizielle Chat- und Videotermine vereinbart, zu denen sich jeder einklicken kann. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, individuelle Gesprächstermine mit den Unternehmen zu vereinbaren.

Wer erstmal nur schauen möchte, welche Ausbildungsmöglichkeiten es überhaupt gibt, kann sich von Messestand zu Messestand klicken, wo er Näheres über die jeweiligen Ausbildungsstellen erfährt. Wer schon ziemlich genau weiß, in welcher Branche er seine berufliche Zukunft nach der Schule sieht, erhält per Klick ebenfalls umfassende Informationen zu seinem Traumberuf und welche Firmen in der Region genau diesen Ausbildungsplatz anbieten.

Finanziert wird diese virtuelle Börse letztlich von den Firrmen über die Ausstellergebühr. Die Dr. Christian Petrasch und Jan-Martin Lau GbR hat die Messeplattform technisch umgesetzt.

„Wir wissen, dass unsere Unternehmen im Landkreis Berufsnachwuchs dringend brauchen. Das wollen wir trotz Corona mit unseren Mitteln und Möglichkeiten unterstützen. Für die Jugendlichen ist es eine gute Gelegenheit, sich darüber zu informieren, welche Berufe man in unserer Region lernen kann und was für tolle Unternehmen wir praktisch vor der Haustür haben. Ich kann nur jedem empfehlen, das Angebot der virtuellen Ausbildungsmesse ausgiebig zu nutzen“, sagte die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg zum offiziellen Messestart am 4. November.

 

Chat- und Videochat-Termine

24. November von 9 bis 12 Uhr

4. Dezember  von 9 bis 12 Uhr

14. Dezember von 14 bis 17 Uhr

4. Januar von 9 bis 12 Uhr

14. Januar von 14 bis 17 Uhr