Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuelles
Artikel vom 08.06.2021

„Willkommen Nachbar“

Um dem Leerstand von Ladenlokalen in Zeulenroda-Triebes entgegenzuwirken, hat die Wirtschaftsförderung der Stadt in der Greizer Straße eine Aktion gestartet undsich dazu die Interessengemeinschaft der Händler ins Boot geholt. Am 25. Juni 2021 möchten wir auf die vielen leer stehenden Geschäfte in der Greizer Straße aufmerksam machen. Dazu sind auch die Vermieter eingeladen, ihre freien Räume zu präsentieren. Mit kleinen Aufmerksamkeiten und Aktionen möchten die Händler zeigen, welch gute Nachbarn sie sind und potentielle neue Händler einladen, sich dort niederzulassen. So wird es zum Beispiel kleine Live- Musiken geben, ein lebendes Schaufenster, einen Disney Prinzessinnen- Zauber aber auch manch kleine Köstlichkeit zum Genießen wie Gott in Frankreich. Selbstverständlich alles unter der Beachtung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Coronaverordnung. Viele erweitern dazu an diesem Tag ihre Öffnungszeit bis 22.00 Uhr. Die Idee entwickelte sich aus dem „Tag der Nachbarn“, der in vielen Ländern Ende Mai begangen   und auch in Deutschland unterstützt wird.Gleichzeitig rufen wir unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch die, die es vielleicht gern werden möchten, dazu auf, ihre persönliche Geschäftsidee bei uns umzusetzen. Dabei werden sie durch die Wirtschaftsförderung beraten und bei der Gründung begleitet.

Bürgermeister Nils Hammerschmidt begrüßt diese Aktion und die regionalen Synergien, die sich entwickeln und wird selbstverständlich vor Ort dabei sein. „Wir erleben gerade eine grundlegende Veränderung. Es muss neu und nach vorn gedacht werden. So ist ein Ziel eine resiliente Innenstadt durch Vielfalt. Dazu arbeiten wir eng mit der IGZR zusammen. Aber Innenstadt ist eine Einladung an Alle. Entscheidend ist ein Gemeinsam, unabhängig von sicher verschiedenen persönlichen Präferenzen.  „Gemeinwohlorientierung“ sollte zum neuen Schlagwort werden. Gern kommen wir dazu am 25.6. mit Ihnen ins Gespräch.“, so das Stadtoberhaupt.