Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Fotoalbum
Orte/Ortsteile Karte anzeigen
Facebook Fanseite
Aktuelles
Artikel vom 15.12.2021

Scheckübergabe der Sparkasse Gera-Greiz für barrierefreies Vereinshaus Pahren

Scheckübergabe der Sparkasse Gera-Greiz für barrierefreies Vereinshaus Pahren

Scheckübergabe der Sparkasse Gera-Greiz für barrierefreies Vereinshaus Pahren

Der Umbau des Vereinshaues Pahren und auch des anliegenden Kindergarten „Hainschlösschen“ für eine barrierefreie Nutzung ist bereits im vollem Gange. Zum Umbau gehört ein Fahrstuhl und eine behindertengerechte Toilette. Die Gesamtinvestition beträgt 153.000 Euro. Über 70% werden durch Fördergelder finanziert. Die restliche Summe von ca. 38.000 Euro muss durch private und unternehmerische Spenden ausgeglichen werden. Inzwischen gibt es viele Firmen und Privatpersonen, die mit Ihren Spenden helfen das Projekt bis 2023 umzusetzen Deshalb freuten sich am Donnerstag, den 9.Dezember, bei einer symbolischen Scheckübergabe von 5.000 Euro durch die Sparkasse Gera Greiz, der Bürgermeister Nils Hammerschmidt, Udo Omnus (Präsident des Pahrener Karnevalsclubs e.V. und Pächter), sowie der Ortsteilbürgermeister René Greyer über die vorweihnachtliche Zuwendung für das Bauvorhaben. Nicht zum ersten Mal, gilt hier ein großes Dankeschön der Sparkasse Gera Greiz, für die Förderung dieser notwendigen Maßnahme. Der Vorstandschef der Sparkasse, Dr. Hendrik Ziegenbein, ist überzeugt mit dieser Spendensumme helfen zu können, das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde und auch das Engagement der Pahrener Vereine weiter zu stärken. „Das Vereinshaus ist als Mehrgenerationenhaus das Zentrum des öffentlichen Lebens im Dorf und wird auch gern genutzt“- betonte Udo Omnus. Durch die Realisierung der Barrierefreiheit wird die Nutzung für mobil eingeschränkte und ältere Menschen nun noch attraktiver, sicherer und einfacher.