Online-MeldewesenBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

„Reußisches Militär vom Mittelalter bis zum Ende des I.Weltkrieges“

10. 11. 2023 um Uhr

Im Städtischen Museum Zeulenroda findet die Vortragsreihe am Freitag, dem 10.November 2023 ihre Fortsetzung „Reußisches Militär vom Mittelalter bis zum Ende des I.Weltkrieges“ – unter diesem Titel startete Lars Goßmann, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde, im Jahr 2022 eine öffentliche Vortragsreihe über die reußische Militärgeschichte, die militärischen und zivilen Orden und Ehrenabzeichen der ehemaligen Fürstentümer Reuß sowie die Biografien von ausgewählten Trägern dieser Auszeichnungen. Burgen, Schlösser und Parks repräsentieren das noch heute allgegenwärtig sichtbare historische Erbe der reußischen Vögte, Grafen und Fürsten. Hingegen sind die seinerzeit mit Stolz und Würde getragenen landesherrlichen Orden und Ehrenabzeichen heute völlig aus dem öffentlichen Raum und der kollektiven Erinnerung verschwunden. Doch sind gerade diese Auszeichnungen ein wertvolles Zeugnis der reußischen Landesgeschichte, da sie den landesherrlichen Dank für das vorbildliche Wirken im Dienste des Fürstentums oder die fürstliche Ehrung für die persönliche Tapferkeit eines Soldaten im Kriege darstellen. Die Erforschung und Dokumentation dieser bisher nur wenig beachteten Facette der reußischen Landesgeschichte hat sich Lars Goßmann seit Jahren verschrieben. Sein aktueller Vortrag wird mit einem Abriss über die reußische Militärgeschichte beginnen. Weiter spannt er den Bogen von den militärischen Auszeichnungen aus der Zeit der Befreiungskriege bis jenen des Ersten Weltkrieges und thematisiert schließlich auch die Stiftungen ziviler Verdienstauszeichnungen.

 
 

Veranstaltungsort

Städtisches Museum Zeulenroda

 

Veranstalter

Städtisches Museum Zeulenroda

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]